Letztes Update: 17.04.2024

Berlin Immobilien Weißensee 2024

Stadtnahes Grünidyll und städtische Strukturen - Im Film bringt Weißensee ein Stück Vergangenheit zurück. Das entspricht aber nicht dem heutigen Bild, auch wenn viele Berliner genau das suchen: Ein bisschen Nostalgie, mehr Luft, mehr Raum. Heute konkurriert der Stadtteil mit seinem Nachbarn Prenzlauer Berg um die Gunst der Bewohner - und gewinnt meist. 

Berlin Prenzlauerberg

Präsentiert vom datengetriebensten Immobilienmakler in Berlin.
Hier ist Ihr umfassender Bericht über den Immobilienmarkt Weißensee, Stand 17.04.2024 .

Urbaner Kern und ländliche Peripherie

Weißensee ist geprägt von kleinteiligen Altbauquartieren mit schönen Gewerbehöfen und Siedlungsbau im Süden, Familienhäusern und Gartenkolonien in Blankenburg und Heinersdorf und einem ansprechenden Stadtteilzentrum im Norden in Karow aus den Neunziger Jahren. Bekannt sind die Weißensee Kunsthochschule mit ca. 800 Studierenden, der große jüdische Friedhof und das Strandbad. Weißensee hat das was andere Bezirke so dringend bräuchten: Weißensee hat Land und damit immense Entwicklungspotentiale. 

Bestand

Median Angebotspreis
4.880 EUR/m²
-4,10 %
Median Angebotsmiete
15,05 EUR/m²
+10,40 %

Neubau

Median Angebotspreis
8.450 EUR/m²
-2,80 %
Median Angebotsmiete
26,45 EUR/m²
+21,90 %

Immobilienpreise in Weißensee

Der aktuelle Median für Wohnungen in Weißensee liegt bei etwa 4.880 EUR/m². Das Angebotsvolumen von 380 Wohnungen in 12 Monaten ist nicht riesig, aber angesichts des Gesamtbestandes von deutlich unter 50.000 Wohnungen auch nicht klein. Im Vergleich zum Vorjahr gab es bei den Preisen, Stand 17.04.2024 , eine Anpassung um -4,10 %. In 12 Monaten wurden 240 Neubauwohnungen angeboten, zu einem mittleren Listenpreis von 8.460 EUR/m². Damit war die Bewegung zum Vorjahr bei  -2,80 %. Der Wohnungsmarkt konzentriert sich im wesentlichen auf den Ortsteil Weißensee. Interessant ist, dass die Preise und Größen im Neubau fast deckungsgleich mit dem klassischen Altbau sind. 

Kaufpreisindex Weißensee

Zeitraum Bestand Median Angebotspreis Index (Basis 10 Jahre = 100) Neubau Median Angebotspreis Index (Basis 10 Jahre = 100)
Aktuelles Quartal 4.880 EUR/m² - 8.450 EUR/m² -
1 Jahr 5.090 EUR/m² -4,10 % 8.690 EUR/m² -2,80 %
3 Jahre 5.670 EUR/m² -13,90 % 6.330 EUR/m² 33,40 %
5 Jahre 4.340 EUR/m² 12,30 % 4.640 EUR/m² 81,90 %
10 Jahre 2.300 EUR/m² 112,20 % 3.100 EUR/m² 172,80 %

Entwicklung der Immobilienpreis-Segmente in Berlin Weißensee

Wie in allen zentralen Innenstadtbezirken ist das untere Preissegment in Berlin Weißensee faktisch verschwunden.

Vogelperspektive: Immobilienangebote Berlin Weißensee

Angebotssituation der vergangenen 12 Monate auf dem Immobilienmarkt in Weißensee. Die Farben markieren die Baujahresklassen, die Größe der Bubbles die Quantität der Angebote, die Lage im Koordinatensystem Preisradius (Quadratmeter) und Wohnungsgrößen.

Familienhäuser in Weißensee

Der Markt für Familienhäuser konzentriert sich auf die Ortsteile Blankenburg (110 Angebote in 12 Monaten), Heinersdorf (60 Angebote in 12 Monaten) und Karow (170 Angebote in 12 Monaten). Die durchschnittlichen Quadrameterpreise lagen dabei in Blankenburg und Heinersdorf im Bereich 4.810 EUR/m², in Karow bei 4.180 EUR/m². Im Ortsteil Weißensee konnten wir in den vergangenen 12 Monaten 60 Angebote messen, mit durchschnittlichen 5.090 EUR/m² und einer Veränderung von -15,10 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

GUTHMANN® Bewertung für Berlin-Immobilien

Sekundenschnelle Preisermittlung für Ihre Berliner Wohnung. Vollkommen anonym. Für maßgeschneiderte Verkaufseinschätzungen steht unser Team jederzeit für Sie bereit.

Features

Trend

Weißensee spricht viele verschiedene Zielgruppen an und mit der Verdichtung der Berliner Innenstadt, wird das Interesse an Weißensee immer größer. Bislang ist die Preisdifferenz zwischen den Ortsteilen Prenzlauer Berg und Weißensee noch deutlich; perspektivisch werden der Prenzlberg und Weißensee immer weiter verschmelzen. Bereits seit 2013 gewinnt Weißensee von den direkten Nachbarn Prenzlauer Berg, Pankow, Lichtenberg und Wedding Einwohner im Saldo hinzu, was zu einem erhöhten Preisdruck sowohl bei Eigentumswohnungen und Familienhäusern geführt hat. Das breite Spektrum an verschiedenen Haustypen und Wohnformen lockt Eigennutzer und Investoren gleichermaßen. Die Einstiegspreise sind noch verhältnismäßig moderat. Aus unserer Sicht ist in Weißensee keine Zeit zu verlieren. Wenn Sie können, investieren Sie jetzt. 

Für die nächsten Jahre gibt es hier und da noch Flächenpotenziale für Verdichtung und Erweiterung. Das Mitwachsen der Infrastruktur ist eines der Hauptthemen im Zusammenhang mit der zunehmenden Bevölkerungsdichte. Der Kostendruck am Wohnungsmarkt in Weißensee ist etwas geringer als in innerstädtischen Quartieren. So beträgt z.B. die Wohnkostenquote in Prenzlauer Berg zwischen 32 und 37 %, in den zentralen Quartieren Weißensees bis 25%. 

Mehrfamilienhäuser in Weißensee

Das Zentrum von Weißensee zeichnet sich durch kompakte Mehrfamilienhäuser aus. Dabei handelt es sich meist um alte Stuckbauten mit drei bis vier Geschossen, bestehend aus Vorderhaus und manchmal kleinteiligen Schuppen und Gewerberäumen auf den hinteren Grundstücken. In 2020 gab es es einen kleinen Schub bei den Angebotspreisen, seither entwickeln sich die Angebotspreise diversifiziert nach Lage sehr uneinheitlich. Die Angebote im Ortsteil Weißensee bewegen sich auf einem niedrigen Niveau, auch weil 2017 zwei Milieuschutzgebiete in Kraft getreten sind.

Die kleinteilige Struktur und das geringe Angebot sichern auch langfristig die Werthaltigkeit des Standortes. Weißensee ist aufgrund der meist mittleren bis guten Lageeinstufen und aufgrund der stabilen Bewohnerstruktur bei Investoren sehr beliebt.

Jahr   Weißensee Gesamt Berlin
2018 Anzahl 17 687
  Preisspanne EUR/m² 805 bis 2.379 301 bis 11.919
  Mittelwert EUR/m² 1.692 2.115
2019 Anzahl 12 571
  Preisspanne EUR/m² 1.000 bis 3.376 396 bis 11.340
  Mittelwert EUR/m² 2.153 2.294
2020 Anzahl 15 627
  Preisspanne EUR/m² 1.126 bis 4.594 431 bis 10.526
  Mittelwert EUR/m² 1.989 2.183
2021 Anzahl 12 660
  Preisspanne EUR/m² 1.390 bis 3.167 601 bis 16.262
  Mittelwert EUR/m² 2.102 2.522
2022 Anzahl 5 348
  Preisspanne EUR/m² 1.691 bis 3.135 824 bis 16.844
  Mittelwert EUR/m² 2.230 2.651
  Bereinigt um Spitzenwerte (2022) EUR/m² 2.230 2.327

Neubau in Weißensee

Weißensee ist hervorgegangen aus einem im 13. Jahrhundert gegründeten Straßendorf östlich des Weißen Sees. Von der Eingliederung zu Groß-Berlin im Jahr 1920 bis zur Verwaltungsreform 2001 war der Bezirk eigenständig, erst seit 2001 ist Weißensee ein Ortsteil im Bezirk Pankow. 

Heute ist Weißensee geprägt von kleinteiligen Altbauquartieren mit schönen Gewerbehöfen und Siedlungsbau im Süden, Familienhäusern und Gartenkolonien in Blankenburg und Heinersdorf und einem ansprechenden 90er Jahre Stadtteilzentrum in Karow. 

Neubau nimmt in Weißensee eine wichtige Rolle ein, denn der Bezirk bietet Flächenreserven. Mit nur wenig Arbeit lassen sich dutzende Neubauprojekte ausfindig machen, nicht wenige davon im hohen Investitionsbereich. So denkt ein renommierter Berliner Entwickler über den den Bau von Mikroapartments in der Prenzlauer Promenade nach, mit einem Einsatz von deutlich über 50 Millionen Euro. 

Interessant ist auch der Typologie-Mix in Weißensee, vom Mikroapartment bis hin zum Reihenhaus. Auch in der Rennbahnstraße entstehen Studentenwohnungen und in der Gäblerstraße steht ein nagelneuer BUWOG Komplex mit rund 230 Wohneinheiten und rund 100 Stellplätzen. Rund 30 weitere Neubauprojekte finden Sie auf unserer Neubaukarte.

Quartiere in Weißensee

Fünf Ortsteile, drei Hauptmärkte. Der Altbezirk Weißensee ist nicht nur geografisch geteilt. Im urbanen Teil des Bezirkes überwiegen drei- bis viergeschossige Altbauten mit Remisen und kleinteiligem Gewerbe. Der Siedlungsbau aus den 1920ger Jahren ist über die Grenzen Berlins für seine damals bahnbrechende Architektur bekannt. Der Holländerhof von Joseph Teichmann und die Siedlung von Bruno Taut an der Buschallee gehören zu diesem kulturellen Erbe. Entsprechend der Gebäudestruktur konzentriert sich der Markt für Eigentumswohnungen und Mehrfamilienhäuser maßgeblich auf den Ortsteil Weißensee. Blankenburg und Heinersdorf sind hingegen ländlich geprägt. Hier dominiert der Familienhausmarkt. Beide Ortsteile liegen parallel zur S-Bahnstrecke, die Berlin mit Buch verbindet. Kleingärten und ein Golfplatz verstärken den Charakter von stadtnahem Idyll. Karow im Norden hat beides: Einfamilienhäuser und Blockbebauung mit Miet- und Eigentumswohnungen, meist aus den 1990iger Jahren. Es hat einen eigenen Charakter und ein eigenständiges Stadtteilzentrum.

Mietwohnungsmarkt in Berlin Weißensee

Der Miet-Nachfragedruck ist in Weißensee moderat. Die Preisanpassung im 12-Monats-Zeitraum betrug etwa 10,40 %. Es wurden (Ortsteil Weißensee) 340 Wohnungen zu einer Median Miete von 15,05 EUR/m² angeboten. In Karow wurden 140 Wohnungen zur Neuvermietung annonciert, zu einem Median von ca. 10,00 EUR/m². Heinersdorf und Blankenburg liegen preislich gleichauf mit Weißensee. Neubauwohnungen wurden zu einem Durchschnittspreis von 26,45 EUR/m² angeboten, bei einem Anstieg zum Vorjahr von 21,90 %

Mietpreisindex Weißensee

Zeitraum Bestand Median Angebotspreis Index (Basis 10 Jahre = 100) Neubau Median Angebotspreis Index (Basis 10 Jahre = 100)
Aktuelles Quartal 15,05 EUR/m² - 26,45 EUR/m² -
1 Jahr 13,65 EUR/m² 10,40 % 21,70 EUR/m² 21,90 %
3 Jahre 12,50 EUR/m² 20,60 % 18,40 EUR/m² 43,50 %
5 Jahre 10,50 EUR/m² 43,40 % 14,00 EUR/m² 88,60 %

Vogelperspektive: Mietmarkt Berlin Weißensee

Das Bubble Chart zeigt die Angebotssituation der vergangenen 12 Monate auf dem Immobilienmarkt in Weißensee. Die Farben markieren die Baujahresklassen, die Größe der Bubbles die Quantität der Angebote, die Lage im Koordinatensystem Preisradius (Quadratmeter) und Wohnungsgrößen.

Entwicklung der Miet-Segmente in Berlin Weißensee

Das Chart zeigt die Veränderungen im Preisgefüge des Bezirkes anhand von vier Preissegmenten. Wie viele Wohnungen wurden in den unterschiedlichen Preissegmenten angeboten? Die Linie zeigt die Entwicklung des durchschnittlichen Angebotspreises pro Quadratmeter über alle Wohnungstypen und Preissegmente für Bestandswohnungen.

Bautätigkeit in Weißensee

Weißensee ist ein Stadtteil vom Verwaltungsbezirk Pankow. Aktuell hat Weißensee einen Wohnungsbestand von 46.000 Einheiten mit einer durchschnittlichen Wohnungsgröße von 73,0 m² Wohnfläche je Wohnung. Die 13 statistischen Planungsräume LOR (Lebensweltlich orientierte Räume) verteilen sich über 5 Ortsteile. Mit einer statistischen Haushaltsgröße von 1,84 Personen je Haushalt und einer rechnerischen Haushaltsgröße von 1,97 Personen je Haushalt ist der Wohnungsmarkt in Berlin-Weißensee vergleichsweise entspannt.

Die Bautätigkeit in Weißensee ist im Vergleich zum Wohnungsbestand konstant hoch aber insgesamt niedrig. 

Milieuschutzgebiete in Weißensee

Im Ortsteil Weißensee sind, Stand Januar 2019, zwei Erhaltungsgebiete nach §172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BauGB in Kraft.

Erhaltungsgebiet In Kraft seit Fläche in ha Erweitert Letzte Überprüfung
Komponistenviertel 2017 41,3 - -
Langhansstraße 2017 109,7 - -

Milieuschutzkarte Weißensee

Prüfen Sie in unserer Milieuschutzkarte Berlin, ob Ihre Immobilie sich in einem Erhaltungsgebiet, einem Untersuchungsgebiet oder einem Verdachtsgebiet befindet. Unsere Milieuschutzkarte wird fortlaufend auf Grundlage der Beschlüsse aus den Bezirksverordneten Versammlungen (BVV) überarbeitet und aktualisiert. Besuchen Sie auch unseren Milieuschutzbereich für weitergehende Informationen.

Einwohner in Weißensee

Wanderungsbewegungen in Weißensee

Die Bevölkerungszahlen in Weißensee wachsen seit Jahren kontinuierlich. Die Zuzüge werden von internationalen Zuzügen und Binnenmigrationen gleichermaßen getragen. An das Umland gibt Weißensee leicht ab.

  • Alle Migrationen
  • International
  • National
  • Suburban
  • Binnen
  • Hotspot

Dieser Report wurde zuletzt am 17.04.2024 aktualisiert.

Disclaimer

Der Guthmann Marktreport ist ein teilautomatisierter Monitor des Immobilienmarktes Berlin. Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert und erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Für Vollständigkeit, Abweichungen, Änderung und Fehler übernehmen wir keine Haftung. Unser Report stellt keine Investment Empfehlung dar.

Quellen

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg: Einwohnerregisterstatistik (Bewegungsdaten), Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes, Fortschreibung Umwandlungen, Ergebnisse des Haushaltegenerierungsverfahren KOSIS-HHGen, Baufertigstellungen. IMV GmbH: Rohdaten Preise und Mieten. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen: Umwandlungsdaten (2018), Geoportal Berlin (FIS-Broker). Immobilienverband Deutschland IVD (2018/2019): Immobilienpreisservice 2018/2019. GAA (Gutachter Ausschuss Berlin) Fortschreibung Umwandlungsdaten (Kaufpreissammlung des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin)

Methodik

Wohnungsdefizit (Treemap): Das Amt für Statistik schreibt die Haushaltsdaten auf Grundlage des Mikrozensus 2011 fort. Ermittlung Haushaltsanzahl und statistische Haushaltsgröße über Haushaltsgenerierungsverfahren (KOSIS). Wir berechnen die tatsächliche Haushaltsgröße / Wohnungsdefizite über das Verhältnis Anzahl der Haushalte zur Anzahl der Wohnungen.
Kaufpreise und Mieten (Charts und Reports): Berechnung des Median auf Grundlage von Rohdaten, eigene Visualisierung. Es handelt sich um Angebotsdaten. Migrationen: Aggregation und Visualisierung auf Grundlage der Bewegungsdaten.

schliessen

Unser Marktreport überzeugt Sie?

Verlassen Sie sich auf eines der besten Makler-Teams in Berlin. Fordern Sie eine kostenlose und unverbindliche Markteinschätzung für Ihre Immobilie an. 

Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der Datenschutzrichtlinie der Guthmann Estate GmbH zu und willige einer Kontaktaufnahme ein.